27. Januar 2010

Informationsveranstaltung für Lehman-Brothers-Geschädigte

Deutsche Kapitalanleger wurden besonders hart von der Insolvenz der Investmentbank Lehman-Brothers getroffen. Die Bank emittierte seit 2006 ca. 150 verschiedene Zertifikate, die nun nahezu wertlos sein dürften, an ca. 40.000 Kapitalanleger in Deutschland. 

Nach unserer Erfahrung wird gerade beim Verkauf von Zertifikaten in vielen Fällen nur unzureichende Beratung geleistet.

Aus diesem Grunde können im Einzelfall Schadensersatzansprüche gegen Banken und Sparkassen bestehen. In zahlreichen Fällen wurden Geldinstitute bereits durch Gerichte zur Zahlung von Schadensersatz verurteilt, vor allem, weil

  • keine anlegergerechte Beratung geleistet wurde

  • keine objektgerechte Beratung geleistet wurde

  • nicht über fehlende Einlagensicherung aufgeklärt wurde

  • nicht hinreichend über Totalverlustrisiken informiert wurde

  • wirtschaftliche Eigeninteressen am Vertrieb der Produkte nicht offengelegt wurden

Am Mittwoch, den 27.01.2010 um 19:00 Uhr

informieren wir kostenlos über den aktuellen Stand der Rechtsprechung, Prozessrisiken und Chancen und laden Sie hiermit herzlich ein. Die Veranstaltung findet statt in den Räumen der

Steuerberater Irnich & Gutenberg, Bahnstraße 58, 40822 Mettmann

Eine Wegbeschreibung finden Sie hier. Die Teilnahme ist kostenfrei, zu besseren Planbarkeit wird jedoch um Anmeldung per Email gebeten.

(Anmeldung per Fax an 0214 5000140 oder telefonisch 0214 5000130 ist ebenfalls möglich

Beitrag bewerten

0/5 Sterne (0 Stimmen)
Beitrag teilen

Zurück

Navigation öffnen Schließen E-Mail Telefon Suche Online-Terminvereinbarung Mehr lesen