Lenné in den Medien: Gauselmann-Rückzug reicht nicht

Verschiedene Medien berichten, dass das Glücksspielunternehmen Gauselmann sich aus dem deutschen Online-Casino-Markt zurückziehen will. Das reicht für eine Problemlösung nicht, sagt Rechtsanwalt Guido Lenné und wird damit an verschiedenen Stellen zitiert.

Unter anderem der Norddeutsche Rundfunk und finanzen.net erwähnen unsere Auffassung wie folgt:

Guido Lenné, Anwalt für Banken- und Internetrecht, wünscht sich, dass weitere Glücksspiel-Anbieter Gauselmanns Beispiel folgen. Allerdings reiche die Entscheidung des Unternehmens nicht, um Spieler effektiv zu schützen. Lenné sieht die Banken in der Pflicht, die nach wie vor dabei helfen, dass Spieler bei illegalen Casinos Ein- und Auszahlungen tätigen können.

"Um den Spielerschutz ernsthaft durchzusetzen, wäre es wichtig, dass man die Zahlungsflüsse blockiert und so kein Geld mehr in die illegalen Geschäfte fließen kann."

Guido Lenné befürchtet, dass ausländische Anbieter die Lücke füllen werden, die Gauselmann hinterlässt.

von Guido Lenné
Guido Lenné

Rechtsanwalt aus der Anwaltskanzlei Lenné.
Rechtsanwalt Lenné ist auch Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht.

Wir helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns.

Beitrag bewerten

4/5 Sterne (4 Stimmen)
Lenné in den Medien: Gauselmann-Rückzug reicht nicht 4 5 4

Zurück

Aktuelle Informationen gefällig?

Unser Newsletter erscheint immer dann, wenn wir richtig spannende Neuigkeiten für Sie haben.

Tragen Sie Ihre E-Mailadresse jetzt ein!

Wir halten uns an den .

Mehr Informationen zu unserem Newsletter

close