01. Oktober 2012

Stadtsparkasse München, Volkswagen Bank und BMW Bank erstatten Kredit-Bearbeitungsgebühren

Derzeit holen wir täglich Bearbeitungsgebühren für Darlehenskunden zurück. Zahlreiche Oberlandesgerichte sind der Auffassung, dass Banken keine Kreditbearbeitungskosten berechnen dürfen. Jetzt erklärten uns die BMW Bank, die Volkswagen Bank und Stadtsparkasse München, dass sie zur Erstattung der Kreditbearbeitungskosten bereit sind.

Im ersten Schritt nutzen Bankkunden unser Musterschreiben und fordern selbst die Bank zur Erstattung der Gebühr auf. In den allermeisten Fällen erhalten Sie eine Ablehnung. Die Bank behauptet regelmäßig, dass sie von der Rechtsprechung der Oberlandesgerichte nicht betroffen ist. Das stimmt aber fast nie.

Es lohnt sich hartnäckig zu bleiben und einen Anwalt zu beauftragen. In den vergangenen Tagen konnten wir mit einem außergerichtlichen Schreiben die BMW Bank, die Volkswagen Bank und Stadtsparkasse München zur Erstattung der Kreditbearbeitungskosten bewegen. Ohne Prozess und innerhalb weniger Tage. Wenn auch Sie Kreditverträge mit diesen Banken geschlossen haben, sollten Sie handeln.

Guido Lenné
Guido Lenné

Rechtsanwalt aus der Anwaltskanzlei Lenné.
Rechtsanwalt Lenné ist auch Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht.

Wir helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns. Oder vereinbaren Sie hier online einen Termin für eine telefonische kostenfreie Erstberatung.

Beitrag bewerten

0/5 Sterne (0 Stimmen)
Beitrag teilen

Zurück

Navigation öffnen Schließen E-Mail Telefon Suche Online-Terminvereinbarung Mehr lesen