WDR: Auto dank falscher Widerrufsbelehrung los werden

In der WDR Servicezeit am 26.09.2017 ab 18:15 Uhr kommt Rechtsanwalt Guido Lenné, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, als Experte zu Wort. Diesmal geht es um Autokredite. Besonders im Fokus: Der Abgas-Skandal. Vielen reicht das Software-Update nicht, sie wollen ihren Diesel loswerden. Wer sein Auto über einen Kreditvertrag finanziert hat, kann bei einer falschen Widerrufsbelehrung der Banken jetzt auf eine Rückgabe und die Rückabwicklung des Kaufes hoffen.

Weitere Infos zu diesem Thema finden Sie hier in unserem Hintergrundbeitrag.

Haben auch Sie einen Darlehensvertrag geschlossen und sind sich nicht sicher, ob die Widerrufsbelehrung richtig ist? Rufen Sie uns an unter 0214 – 90 98 400 und vereinbaren Sie mit uns einen Termin für eine kostenfreie Erstberatung. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

von Guido Lenné
Guido Lenné

Rechtsanwalt aus der Anwaltskanzlei Lenné.
Rechtsanwalt Lenné ist auch Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht.

Wir helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns.

Beitrag bewerten

4,8/5 Sterne (5 Stimmen)
WDR: Auto dank falscher Widerrufsbelehrung los werden 4.8 5 5

Zurück

Aktuelle Informationen gefällig?

Unser Newsletter erscheint immer dann, wenn wir richtig spannende Neuigkeiten für Sie haben.

Tragen Sie Ihre E-Mailadresse jetzt ein!

Wir halten uns an den .

Mehr Informationen zu unserem Newsletter

close