Ihre Rechte im Februar 2017

Hallo und guten Tag!

Es gibt sie noch, die guten Nachrichten.
Auch wenn jeder nur an unser Geld will,
erhalten Sie mit unseren Rechtstipps den notwendigen Schutz
und behalten stets die Orientierung.
Und wenn Sie doch einmal Hilfe benötigen:
Für Sie ist das Erstgespräch bei uns immer kostenfrei.

 
1) Mehr Zeit zum Umziehen
In vielen Berufen müssen Beschäftigte Arbeits- oder Dienstkleidung tragen. Doch ob die
Zeit für das Umkleiden zur Arbeitszeit gehört, darüber sind sich oft Arbeitnehmer und
Arbeitgeber nicht einig. Noch schwieriger wird es, wenn die Umkleideräume nur durch
einen längeren Fußweg hin und zurück erreicht werden können.
Wann gehört das Umziehen zur Arbeitszeit? Mit Klicken weiterlesen…


2) Mehr kostenfreie Konten
Obwohl die Sparda Bank mit einem kostenfreien Girokonto warb, forderte sie
für die Ausstellung einer EC-Karte (Girocard) ein jährliches Entgelt von 10 Euro.
Um Geld abzuheben und die SB-Terminals zu nutzen, braucht man
diese Karte. Diese Services hätten nichts mit der kostenfreien Führung des
Girokontos zu tun, argumentierte die Bank.
Warum das Landgericht Düsseldorf das irreführend findet, lesen
Sie hier - bitte klicken...

 

3) Mehr Rechte für Mieter
Das Mietrecht schreibt vor, dass der Mieter eine Abrechnung bis spätestens
zum Ablauf von 12 Monaten nach Ende des Abrechnungszeitraumes zu erhalten hat.
Wird die Frist überschritten, hat der Mieter den Vorteil, dass der Vermieter
keine Nachforderungen mehr stellen kann.
Wir haben Ihnen die wichtigsten Punkte zusammengefasst. Hier mit Klicken
zum mieterfreundlichen BGH-Urteil zu Betriebskostenabrechnungen.



4) Mehr Gerechtigkeit im Strassenverkehr
Was für ein Chaos bei der Stadt Köln. Erst wurden hunderte Autofahrer
wegen fehlerhafter Beschilderung auf der A3 zu Unrecht geblitzt.
Jetzt reagiert die Stadt Köln mit vollkommen widersprüchlichen Aussagen.
Unklar ist, ob und welche Verfahren eingestellt werden.
Die Rechtslage für zu Unrecht-Geblitzte wegen falscher Beschilderung auf
der A3 gibt Grund zur Hoffnung: Klicken Sie hier.



5) Mehr Schutz vor dubiosen Versicherungen
In zwei von uns geführten Verfahren auf Erstattung der Versicherungsprämien für Ratenschutzversicherungen 
bei vorzeitig abgelösten Darlehen kämpften wir uns durch alle Instanzen und landeten schließlich vor dem BGH.
Dort kam es dann zu einer überraschenden Wende…
Lesen Sie, warum die Ratenschutzversicherung der Santander Bank Angst vor der
Entscheidung des Bundesgerichtshofs bekam und wie Sie jetzt noch mehr Geld aus
Ihrer Kredit-Versicherung rausholen können.

  
Die nächsten Rechts-Tipps erhalten Sie von mir Ende März.
Alles Gute wünscht Ihnen

Guido Lenné

P.S.:
Nach wie vor ist das Interesse am VW-Abgasskandal ungebrochen hoch.
Deswegen war der meist-gelesene Rechtstipp im Januar dieser hier:
Warum das Landgericht Regensburg einem Geschädigtem ein neues Fahrzeug zusprach.

Besuchen Sie regelmäßig unsere Internetseite, folgen Sie uns auf facebook oder
nutzen Sie unsere praktische Anwaltskanzlei Lenné-App. Es lohnt sich.

Unser Info-Archiv:
Wir haben hier für Sie ein Archiv unserer letzten Infobriefe eingerichtet.
Falls Sie nochmal etwas nachlesen möchten, klicken Sie hier.
Es lohnt sich: Viele Tipps sind immer noch gültig und es geht um viel Geld.

Achtung: Dauerhaften Zugriff auf das Archiv haben nur Sie als unser Leser!

Zurück

Navigation öffnen Schließen E-Mail Telefon Suche Online-Terminvereinbarung Mehr lesen