Aktuelles aus der Anwaltskanzlei Lenné

12. Oktober 2021

Vor Inkrafttreten des neuen Glücksspielstaatsvertrags war nicht nur Online-Glücksspiel illegal, sondern es galt auch ein Mitwirkungsverbot an Zahlungen im Zusammenhang mit illegalem Online-Glücksspiel. In diversen Fällen wurden Zahlungsdienstleister bereits vor Gericht zur vollständigen Rückzahlung der verloren Beträge verurteilt. Nun soll der BGH abschließend klären, ob PayPal und Co die Verluste der Spieler erstatten müssen. Hier erfahren Sie mehr darüber.

weiterlesen

20. August 2021

Gute Nachrichten für Spieler, die Geld in illegalen Online-Casinos verloren haben: Wie der Bundesgerichtshof nun bestätigte, ist das deutsche Online-Glücksspielverbot mit geltendem EU-Recht vereinbar. Damit verlieren die Online-Glücksspielanbieter eines ihrer wichtigsten Argumente in Gerichtsverfahren. Erfahren Sie hier mehr darüber.

weiterlesen

28. Mai 2021

Negative Bewertungen ohne Tatsachengrundlage, Verleumdungen oder ein waschechter Shitstorm im Internet können Unternehmen erhebliche wirtschaftliche Schäden verursachen. Lange Zeit war die Löschung solcher Beiträge ein zähes und schwieriges Unterfangen, die Internetkonzerne haben sich taub und blind gestellt. Doch inzwischen haben die Geschädigten gute Chancen auf eine schnelle Löschung. Lesen Sie hier mehr darüber.

weiterlesen

01. März 2021

Der Markt des illegalen Glücksspiels im Internet wächst ständig. Der Umsatz allein mit Online-Casinospielen wird auf über 700 Mio. € jährlich geschätzt. Doch: Der Staatsvertrag zum Glücksspielwesen in Deutschland verbietet das Veranstalten und Vermitteln öffentlicher Online-Glücksspiele.

weiterlesen

02. Dezember 2020

Sie sind VIP Mitglied bei Fabletics geworden und wollen möglichst schnell kündigen und Ihr Geld zurück: Lesen Sie hier, wie einfach das mit Anwaltshilfe gelingt.

weiterlesen

08. September 2020

Negative Online-Bewertungen verringern das Vertrauen in das eigene Unternehmen enorm. Eine einzige schlechte Rezension kann bereits dramatische wirtschaftliche Auswirkungen haben. Umso schlimmer, wenn die Bewertung ungerechtfertigt ist. Die gute Nachricht: Solche Rezensionen sind oftmals angreifbar. Das machen sich viele Online-Agenturen zu Nutze und bieten Löschversuche als Dienstleistung an. Schlägt der erste Löschversuch aber fehl, wird es meistens richtig kompliziert. Wie es richtig geht, erklärt die Anwaltskanzlei Lenné auf Focus Online. Lesen Sie hier hier mehr darüber.

weiterlesen

01. Dezember 2016

Der Bundesgerichtshof hatte sich in seinem jüngsten Urteil im Zusammenhang mit der Haftung für Urheberrechtsverletzungen mit den Anforderungen an die Sicherung eines Internetanschlusses mit WLAN-Funktion zu befassen (Urteil vom 24.11.2016 - I ZR 220/15 -). Wie entschied der BGH?

weiterlesen

Navigation öffnen Schließen E-Mail Telefon Suche Online-Terminvereinbarung Mehr lesen