Aktuelles aus der Anwaltskanzlei Lenné

11. Juni 2021

Ende April hat der BGH Änderungen der AGB von Banken, die auch Gebührenerhöhungen vorsahen, für unzulässig erklärt. Da die Urteilsbegründung noch ausstand, war zunächst nicht klar, wie teuer das Urteil die Insitute wirklich zu stehen kommen würde. Inzwischen liegt die Begründung vor, die vor allem die Bankkunden erfreuen dürfte. Lesen Sie hier mehr darüber.

weiterlesen

21. Mai 2021

Der Bundesgerichtshof hat die Rechte der Geschädigten in Anlagebetrugsfällen gestärkt. Anleger, die einem Schneeballsystem zum Opfer gefallen sind, brauchen daher zunächst keine Beweise für ein Gerichtsverfahren vorlegen. Es reicht, wenn der Geschädigte Umstände vorträgt, die das Betreiben eines Schneeballsystems als naheliegend erscheinen lassen. Lesen Sie hier mehr über das Urteil.

weiterlesen

02. April 2021

Werden die Zugangsdaten für das eigene Bankkonto an den Ehepartner weitergegeben und es kommt zum Betrugsfall, muss die Bank den entstandenen Schaden trotzdem ersetzen – insofern die Weitergabe der Daten den Phishing-Betrug nicht erst möglich gemacht hat. So entschied das Landgericht Nürnberg-Fürth in einem nun rechtskräftigen Urteil. Lesen Sie hier mehr darüber.

weiterlesen

05. März 2021

Die BaFin hat ein Zahlungsmoratorium über die deutsche Greensill Bank in Bremen verhängt. Sparer können also vorläufig kein Geld abheben. Der Bank wird zudem Bilanzfälschung vorgeworfen. Wie es jetzt für die Bankkunden weitergeht, erfahren Sie hier.

weiterlesen

19. Februar 2021

Ein sicheres Anlagemodell mit hohen Renditen – damit warb die German Property Group (GPG). Mit Erfolg, denn zahlreiche Anleger im In- und Ausland investierten. Doch nach der Insolvenz im Jahr 2020 deutet inzwischen vieles auf vorsätzlichen Betrug hin. Es geht um einen Milliardenbetrag. Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt inzwischen gegen den Unternehmenschef und weitere Akteure. Lesen Sie hier mehr dazu.

weiterlesen

16. Januar 2021

Ab sofort gelten für Zahlungen per Kreditkarte strengere Sicherheitsvorgaben. Die Zwei-Faktoren-Authentifizierung soll das Einkaufen im Internet sicherer machen. Allerdings werden Zahlvorgänge für Verbraucher damit auch komplizierter. Zudem haben Cyber-Kriminelle noch weitere Möglichkeiten, an die Daten und das Geld von Verbrauchern zu kommen. Welche Veränderungen die neue Zahlungsrichtlinie mit sich bringt und wo Verbraucher nach wie vor wachsam bleiben sollten, erfahren Sie hier.

weiterlesen

11. Dezember 2020

Vielen Sparkassen drohen möglicherweise hohe Rückzahlungen aus Sparverträgen. In der Auseinandersetzung geht es um die Zinsberechnung in langfristigen Prämiensparverträgen und die Frage, ob die Sparkassen zu wenig Zinsen gezahlt haben. Die BaFin stellt sich in dem Streit nun klar auf die Seite der Verbraucher. Lesen Sie hier mehr dazu.

weiterlesen

20. November 2020

Ist die Bankkarte mit kontaktloser Bezahlfunktion verloren oder gestohlen, können Dritte damit wiederholt Zahlungen in Höhe von 25 Euro ohne Eingabe der PIN tätigen – auch nachdem der Verlust der Bank gemeldet wurde. Wer haftet aber nun für diese Abbuchungen? Der EuGH stärkt in einem aktuellen Urteil die Verbraucherrechte. Lesen Sie hier mehr dazu.  

weiterlesen

Navigation öffnen Schließen E-Mail Telefon Suche Online-Terminvereinbarung Mehr lesen