Aktuelles aus der Anwaltskanzlei Lenné

06. August 2018

Das Landgericht Dortmund und das Landgericht München I haben jeweils entschieden, dass die von zwei Banken verwendeten Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur pauschalen Vergütung der Berechnung einer Vorfälligkeitsentschädigung nichtig sind. Zahlungen, die aufgrund einer nichtigen Allgemeinen Geschäftsbedingung der Bank erfolgt sind, kann der Verbraucher zurückverlangen. Was Betroffene nun tun sollten, erfahren Sie hier.

weiterlesen

30. Juli 2018

Ein lukratives Geschäft: Bei Ratenkrediten verkaufen Banken dem Kreditnehmer häufig eine Versicherung, die einspringt, wenn er die Raten nicht mehr zahlen kann, z. B. wegen Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Tod. Diese Versicherungen treiben die Kosten für Ratenkredite meist unnötig in die Höhe und bringen der Bank eine üppige Provision vom Versicherer ein. Dem will die Politik nun einen Riegel vorschieben. Guido Lenné, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, erklärt, was Sie als Verbraucher darüber wissen müssen.

weiterlesen

27. Juli 2018

Die Grünwalder Anlagefirma P&R ist insolvent. Die Gruppe hatte mehrere Milliarden Euro von ihren Anlegern eingesammelt. Etwa 54.000 Kunden müssen nun um ihr Geld bangen. Ab sofort können Forderungen zur Insolvenztabelle angemeldet werden.

Lesen Sie hier, was Sie jetzt tun sollten.

weiterlesen

24. Juli 2018

Das Amtsgericht München als Insolvenzgericht hat durch formellen Beschluss vom 24.07.2018 die Insolvenzverfahren über die P&R Gruppe eröffnet.

Was nun zu tun ist erfahren Sie, wenn Sie

weiterlesen

09. Juli 2018

In den letzten Wochen haben wir ca. 200 Geschädigte der P&R-Insolvenz in unserer Kanzlei beraten. Dabei werden häufig die gleichen Fragen gestellt: sei es zu erwartenden Verlusten, der Dauer und dem möglichen Verlauf des Verfahrens, der Notwendigkeit, einen Anwalt zu beauftragen, sowie möglichen Anwaltskosten. In einem Videobeitrag gibt Rechtsanwalt Guido Lenné Ihnen Antworten auf die wichtigsten Fragen und fasst den aktuellen Stand der P&R-Insolvenz für Sie zusammen.

weiterlesen

16. Juni 2018

Laut BGH-Urteil sind die in vorformulierten Darlehensverträgen vereinbarte Zinscap-Prämie und Zinssicherungsgebühr unwirksam, da sie eine unangemessene Benachteiligung des Verbrauchers darstellen. Das bedeutet für Sie als Verbraucher: Sie können die gezahlte Prämie zurückfordern. Lesen Sie mehr dazu.

weiterlesen

06. Juni 2018

Immer neue Überraschungen im Zusammenhang mit der P&R-Insolvenz: Wie sich nun herausstellte ist die Firma zu 40 Prozent an dem britischen Unternehmen Blue Sky Intermodal beteiligt, das im Bereich Container-Leasing aktiv und darüber hinaus Kunde von P&R ist. P&R-Gründer Heinz Roth soll dort sogar als Direktor tätig sein. Was bedeutet das für P&R Investoren?

weiterlesen

30. Mai 2018

Erneut hat das Landgericht Düsseldorf den Widerruf eines Darlehensvertrages bestätigt. Der Verbraucher konnte so seinen im Jahr 2010 geschlossenen Darlehensvertrag wirksam widerrufen. Lesen Sie, was die Bank falsch gemacht hatte.

weiterlesen

Navigation öffnen Schließen E-Mail Telefon Suche Online-Terminvereinbarung Mehr lesen