Aktuelles aus der Anwaltskanzlei Lenné

06. Juli 2018

Oft übersehen bei Verkehrsunfällen, dennoch häufig gegeben: der Haushaltsführungsschaden. Bei Verkehrsunfällen, bei denen Personenschäden zu verzeichnen sind, entsteht in den meisten Fällen ein Haushaltsführungsschaden, der neben dem Schmerzensgeldanspruch geltend zu machen ist. Wir erklären, was Sie beachten müssen.

weiterlesen

03. Juli 2018

Gute Nachrichten für alle Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer! Der BGH hat entschieden, dass auch für ein durch einen Unfall beschädigtes und deswegen nicht nutzbares Motorrad eine Nutzungsausfallentschädigung bezahlt werden muss. Lesen Sie hier mehr dazu.

weiterlesen

15. Mai 2018

In einer brandaktuellen Entscheidung vom 15.05.2018 hat der VI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (Az.: VI ZR 233/17) nun erstmals die Verwertbarkeit von Dashcam-Aufnahmen in einem Unfallhaftpflichtprozess angenommen.

weiterlesen

03. April 2018

Nie war es so einfach wie heute, einen Gebrauchtwagen von Privat zu Privat zu kaufen oder zu verkaufen. Durch das Internet sind Gebrauchtwagen schnell gefunden und Kaufverträge schnell abgeschlossen. Hier ist jedoch Vorsicht geboten, denn es gibt rechtliche Fallen, die unbedingt beachtet werden sollten. In der neuen Folge des Podcasts „Recht haben! Recht bekommen!“ zeigt Rechtsanwalt Dominik Fammler einige der größten Fallen auf.

weiterlesen

13. Februar 2018

In einem von uns geführten Verfahren hat das Landgericht Itzehoe, mit Urteil vom 30.01.2018 (Az.: 7 O 255/16 - nicht rechtskräftig), nun einen VW-Händler zur Rücknahme des Fahrzeugs und Rückerstattung des Kaufpreises, abzüglich einer Nutzungsentschädigung verurteilt.

Eine Besonderheit in diesem Fall war, dass der Kläger, nach der Rücktrittserklärung, das vom VW-Konzern angebotene Software-Update aufspielen ließ. Dies tat er, weil er sich sonst der Gefahr ausgesetzt sah, dass das Fahrzeug, wegen dem erheblichen Mangel der unzulässigen Abschalteinrichtung, von den Behörden stillgelegt werden würde und er bis zum Ende des Prozesses ohne Fahrzeug dastehen würde.

weiterlesen

22. Januar 2018

Erlebt man als Unfallbeteiligter oder Zeuge mit, wie ein naher Angehöriger bei einem Unfall ums Leben kommt, so kann dies unter bestimmten Voraussetzungen Schmerzensgeldansprüche auslösen.

weiterlesen

20. Dezember 2017

Winterzeit ist Unfallzeit. Nässe und Dunkelheit sorgen für schlechte Sichtverhältnisse und schon ist einem jemand reingefahren. In der heutigen Folge unseres Podcasts „Recht haben! Recht bekommen!“ verrät Rechtsanwalt Dominik Fammler, wie Sie sich am besten verhalten, um nach einem Unfall am sichersten zu Ihrem Recht zu kommen.

weiterlesen

16. Oktober 2017

In einem Fall aus unserer Kanzlei sollte unserem Mandanten nach überstandener Alkoholabhängigkeit und nachgewiesener Abstinenz der Führerschein nur unter Eintragung einer Auflage in den Führerschein neu erteilt werden. Auf dem Führerschein sollte die Schlüsselzahl 68 „kein Alkohol“ eingetragen werden. Dagegen wehren wir uns für unseren Mandanten und bekommen nun Unterstützung durch das Verwaltungsgericht Köln.

weiterlesen

Navigation öffnen Schließen E-Mail Telefon Suche Online-Terminvereinbarung Mehr lesen