Aktuelles aus der Anwaltskanzlei Lenné

22. Januar 2018

Erlebt man als Unfallbeteiligter oder Zeuge mit, wie ein naher Angehöriger bei einem Unfall ums Leben kommt, so kann dies unter bestimmten Voraussetzungen Schmerzensgeldansprüche auslösen.

weiterlesen

20. Dezember 2017

Winterzeit ist Unfallzeit. Nässe und Dunkelheit sorgen für schlechte Sichtverhältnisse und schon ist einem jemand reingefahren. In der heutigen Folge unseres Podcasts „Recht haben! Recht bekommen!“ verrät Rechtsanwalt Dominik Fammler, wie Sie sich am besten verhalten, um nach einem Unfall am sichersten zu Ihrem Recht zu kommen.

weiterlesen

16. Oktober 2017

In einem Fall aus unserer Kanzlei sollte unserem Mandanten nach überstandener Alkoholabhängigkeit und nachgewiesener Abstinenz der Führerschein nur unter Eintragung einer Auflage in den Führerschein neu erteilt werden. Auf dem Führerschein sollte die Schlüsselzahl 68 „kein Alkohol“ eingetragen werden. Dagegen wehren wir uns für unseren Mandanten und bekommen nun Unterstützung durch das Verwaltungsgericht Köln.

weiterlesen

29. September 2017

Der VW-Abgasskandal, über den wir schon mehrfach in den letzten 2 Jahren berichtet haben, ist trotz Dieselgipfels bis heute nicht beendet. Im Gegenteil: Die Kunden bekommen eher Angst, dass es unter anderem wegen dem Verhalten von Volkswagen bald ganz mit Dieselfahrzeugen vorbei ist. Die Rechtsprechung ist sich immer noch nicht einig, wie mit dem Abgasskandal zu verfahren ist. Doch eine Vielzahl von Gerichten hat inzwischen positive Urteile für Kunden gesprochen.

weiterlesen

03. August 2017

Es ist noch gar nicht so lange her, dass die EU Wettbewerbskommission eine Rekordstrafe in Höhe von 2,93 Milliarden gegen ein LKW-Kartell verhängte, dass 14 Jahre lang den Markt manipulierte und an dem neun von zehn der in Europa produzierenden LKW Hersteller beteiligt waren.

Möglicherweise wurde jetzt auch bei den PKW-Herstellern ein Kartell-„Sumpf“ offengelegt.

Lesen Sie, wie Sie Ihre Ansprüche geltend machen können und wie wir Sie dabei zum Ziel führen…

weiterlesen

11. Juli 2017

Die Ideen mit denen sich manche Versicherer versuchen ihrer Leistungspflicht zu entziehen, können für den juristischen Laien skurrile Züge annehmen. So wurde einem Familienvater, der mit seinem Auto gegen einen Baum geprallt war, vorgehalten, dass er den Unfallort verließ, ohne die Polizei zu verständigen.

Lesen Sie, warum das Landgericht Schweinfurt die Sachlage anders beurteilte als die Versicherung…

weiterlesen

20. März 2017

Auf Renault kommen harte Zeiten zu, wenn es stimmt, was die französische Tageszeitung „Libération“ berichtet. Diese zitiert nämlich aus einem Protokoll einer französischen Ermittlungsbehörde, das den Verdacht nahelegt, Renault hätte jahrelang die Emissionen während der Kontrollmessungen manipuliert. Lesen Sie hier die Hintergründe.

weiterlesen

14. März 2017

Einen Bußgeldbescheid erhält man nie gerne, doch manchmal ist es schnell passiert. Meistens sind es Geschwindigkeitsverstöße, oder man hat die Gelbphase einer Ampel falsch eingeschätzt und ist über rot gefahren.
In der Regel zahlt man einen Bußgeldbescheid ohne Murren, auch wenn viele Bußgeldbescheide fehlerhaft sind und sich eine anwaltliche Überprüfung häufig lohnt.
Was aber tun, wenn mit dem Bußgeldbescheid auch ein Fahrverbot angeordnet wird? Lesen Sie, wie Sie das verhindern können…

weiterlesen

Navigation öffnen Schließen E-Mail Telefon Suche Online-Terminvereinbarung Mehr lesen