Aktuelles aus der Anwaltskanzlei Lenné

21. Februar 2020

Wer heute etwas kaufen oder eine Dienstleistung in Anspruch nehmen möchte, informiert sich für gewöhnlich zunächst online über den Anbieter. Online-Bewertungen tragen also maßgeblich zum Erfolg eines Unternehmens bei. Umso schlimmer, wenn ungerechtfertigte negative Rezensionen die Kunden verjagen. Doch solche Bewertungen müssen Unternehmer nicht einfach hinnehmen. Hier erfahren Sie, wie Sie dagegen vorgehen können.

weiterlesen

19. Februar 2020

Die verbraucherfreundlichen Urteile im Zusammenhang mit dem Diesel-Abgasskandal nehmen zu. Das Landgericht Wuppertal hat jüngst die Daimler AG zur Zahlung von Schadensersatz verurteilt. Geklagt hatte der Käufer eines Mercedes GLK 220 CDI 4Matic, in welchem eine illegale Abschalteinrichtung enthalten ist. Hier erfahren Sie mehr darüber.

weiterlesen

18. Februar 2020

Anwaltskanzlei Lenné jetzt auch auf Instagram

Folgen Sie uns jetzt auch auf Instagram unter https://www.instagram.com/anwaltskanzlei_lenne/.

17. Februar 2020

In der Musterfeststellungsklage der Verbraucherzentrale gegen VW sind die Verhandlungen zwischen den beiden Parteien über eine Entschädigung für die VW-Dieselkunden scheinbar gescheitert. Laut Angaben des Automobilkonzerns sollen zu hohe Honorarforderungen der Anwälte des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen der Grund sein. Der VZBV bestreitet dies. Lesen Sie hier mehr dazu.

weiterlesen

14. Februar 2020

Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat Porsche mit Urteil vom 30.01.2020 wegen Abgasmanipulationen zur Zahlung von Schadensersatz verurteilt. Der Käufer des betroffenen Porsche Cayenne erhält 50.000 Euro und kann sein mangelhaftes Fahrzeug zurückgeben. Mehr dazu lesen Sie hier.

weiterlesen

12. Februar 2020

Immer mehr Banken und Sparkassen erheben Negativzinsen auf die Spareinlagen von Privatpersonen. Hier lohnt es sich, im Einzelfall zu prüfen, ob dies überhaupt zulässig ist. Mehr dazu erfahren Sie hier.

weiterlesen

10. Februar 2020

Laut einem Beschluss des Bundesrats dürfen Motorräder mit 125 ccm jetzt auch ohne zusätzlichen Führerschein gefahren werden. Eine entsprechende Regelung war in Deutschland bereits bis zum Jahr 1980 in Kraft. Welche Voraussetzungen für das Führen sogenannter Leichtkrafträder im Einzelnen vorliegen müssen, erfahren Sie hier.

weiterlesen

07. Februar 2020

Immer wieder berichten uns Mandanten, dass sie Probleme haben, an das Guthaben von alten, vererbten Sparbüchern zu kommen, da die Banken eine Auszahlung oftmals zunächst verweigern. Wie Sie dennoch an Ihr Geld kommen, lesen Sie hier.

weiterlesen

Navigation öffnen Schließen E-Mail Telefon Suche Online-Terminvereinbarung Mehr lesen